Unterdessen in Tokyo...

Wieder hat ein Premierminister in Japan nach wenigen Monaten aufgegeben und schon greift ein Nachfolger nach der Macht...

Schatten der
Vergangenheit
Eigentlich wollten wir dem schlechten Wetter und der drohenden Finanzkrise in Europa entfliehen. Aber selbst im fernen Japan sind wir vor politischen Verwicklungen nicht sicher. Nach gerade einmal 12 Monaten gibt Shogun Premierminister Yasuo Fukuda (福田 康夫) überraschend sein Amt auf. Wie der Zufall es will, hat auch Fukuda's Vorgänger nur ein knappes Jahr im Amt durchgehalten und dies obwohl Japan in der Zwischenzeit weder von Monstern aus dem All angegriffen wurde, noch die harten Auswirkungen der Finanzkrise zu spüren hatte. Bis zu den Neuwahlen im Herbst hat Taro Aso (麻生 太郎) die Amtsgeschäfte übernommen und gilt als wahrscheinlichster Nachfolger.
Kritiker halten allerdings den selbsterklärten Comic-Fan und Olympiateilnehmer von 1976, Taro Aso, für einen nationalistisch gestimmten Politiker, der auch schon mal harte Töne gegen Japan's Nachbarnationen anschlägt.
Irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass es sich bei der aktuellen Regierungskrise um eine Verschwörung handeln könnte. Leider haben wir diesmal keine Zeit dem japanischen Kaiserhaus zu helfen und nach den wahren Hintergründen der aktuellen Ereignisse zu recherchieren, hoho,...
Wir konzentrierten uns stattdessen auf unseren sorgfältig geplanten Rundreisetrip in den Süden. Bevor wir allerdings in Richtung Osaka und Hiroshima aufbrechen, schauen wir noch schnell einmal bei der diesjährigen Tokyo Gameshow vorbei.

 

Smiling Food Hier mal wieder ein ultimatives Accessoire für alle angehenden Hobbyköche und -innen. Endlich bekommt jedes Reisbällchen (oder was auch immer...) ein eigenes Gesicht! Mit diesen kleinen Lochern werden nämlich Augen, Nase und Mund aus getrockneten Nori (海苔) Algenblättern ausgestanzt. Dabei muss es nicht unbedingt japanische Essen sein, welches ein Gesicht bekommt. Wir haben das 3er Set «Nikoniko Punch» (umgangssprachlich etwa «Grins-Locher», duh...) sogleich einem Praxistest unterzogen.

Jetzt werden die Algen gelocht! - Nikoniko Punch

Unter der Abdeckung aus Kunststoff verbirgt sich eine solide Metallkonstruktion. Beim Stanzen sollte man den Stempel möglichst senkrecht drücken, da man ansonsten die Mechanik verkantet. Am besten direkt über dem Zielobjekt (Reisball, Kartoffel, etc.) ausstanzen, dann liegen die Teile schon fast perfekt. Ein leichtes Nachjustieren - schon fertig!
Profis können aus den Einzelelementen der drei Stempel natürlich auch völlig neue Gesichter kombinieren.

Unser erster Versuch mit dem «Nikoniko Punch» war gar nicht so schlecht...

Zu haben im Loft in Shibuya, Tokyo. Das Set aus drei Lochern kostet ca. ¥ 1.480 (ca. € 10,-). Die Nori-Algenblätter findet Ihr natürlich im Supermarkt, meistens dort wo es auch Zutaten für Sushi gibt.

 

Cocktail Partner -
Moscow Mule
Auch in diesem Jahr haben wir natürlich wieder ein paar Empfehlungen für den Griff ins japanische Getränkeregal. Wer keine Zeit mit dem Kauf von Zutaten verplempern will, aber seinen Besuch dennoch mit ein paar halbwegs professionell zubereiteten Longdrinks beeindrucken möchte, der kommt an der Cocktail Partner Serie von Japan's Getränkegiganten Asahi nicht vorbei.

Cocktail Partner von Asahi - hier der Moscow Mule in Dosenformat

Diesmal testen wir den Moscow Mule. Statt der Originalzutat Ginger Bier ist in der Dose laut Aufdruck wohl nur Ginger Ale enthalten. Na ja, solange man die Dosenversion keinem Profi vorsetzt, bleibt dies hoffentlich unentdeckt. Nicht vergessen, den Inhalt vorher in ein neutrales Glas mit Eiswürfeln umzufüllen!

Alkoholgehalt: 5 Prozent
Urteil: Nicht ganz überzeugend - nur wenn's schnell gehen muss.

 

Akihabara
bei Nacht
Im Laufe der Jahre ist aus Tokyo's High-Tech Mekka beinahe eine Touristenattraktion geworden. Die ehemals so zahlreichen Spezialgeschäfte für Elektronik und High-Tech, Videogames wurden immer weniger. Stattdessen nimmt die Zahl der Fast-Food Restaurants, Maid-Cafes und Merchandise-Shops ständig zu. Wer neue Elektronik zu günstigen Preisen sucht, der sollte nicht unbedingt bei den grossen Filialketten kaufen, sondern zuerst im Internet recherchieren.

Tokyo Akihabara bei Nacht

Viele kleine Shops bieten nagelneue Markenware bis zu 30 Prozent günstiger an. Oft muss man jedoch vorbestellen und kann die Ware dann ein paar Stunden später am gleichen Tag abholen.

Selbstverständlich haben viele Shops abends bis 20 oder 22 Uhr geöffnet - natürlich auch am Samstag und Sonntag.

Und nochmal Tokyo Akihabara bei Nacht

Gamecenter Aber Akihabara ist auch ein Eldorado für Arcade-Gamer. Ganz im Gegensatz zum Rest der Welt gibt es hier im Umkreis weniger hundert Meter zahlreiche mehrstöckige Gamecenter. Meist sind die verschiedenen Stockwerke thematisch getrennt. So finden sich oft im Erdgeschoss ausschliesslich Ufo-Catcher Automaten, während andere Stockwerke ausschliesslich Online-Games vorbehalten sind.

Gundam™ Arcade Eines unserer Lieblings Gamecenter ist der Try Inc Amusement Tower, wo wir im 4. Stockwerk regelmässig den Realtime Multiplayer Mecha Kampfsimulator «Mobile Suit Gundam: Bonds of the Battlefield» (Kidou Senshi Gundam: Senjou no Kizuna, 機動戦士ガンダム 戦場の絆) spielen. Die Pilotenkanzeln mit dem 180 Grad Projektionsdisplay sind immer noch ein Erlebnis. Noch vor einem Jahr gab es hier nur eine Installation mit vier Kabinen - entsprechend musste man schon mal ein paar Minuten Wartezeit einkalkulieren.

Und nochmal Tokyo Akihabara bei Nacht

Mittlerweile hat man im Try Inc Tower die Zahl der Kabinen aufgestockt, so dass man nun meist ohne Wartezeit sofort spielen kann. Die letzte Tagesmission "Himalaya" ist uns jedoch in unangenehmer Erinnerung geblieben: Ein nerviger Level mitten in den Bergen - drumherum nur Eis und Schnee. Da kommt beim Missionsziel "Zerstöre die generische Basis" nicht so richtig Freude auf.

Ein weiteres, empfehlenwertes Gamecenter, wo man uns öfters antrifft, ist der Hirose Entertainment JunkYard (auch kurz Hey! Arcade genannt). Im 2.  Stockwerk findet sich ein riesiges Arsenal an Shoot 'em up Games der letzten zehn Jahre.
Das 3. Stockwerk ist komplett mit Fighting Videogames (Tekken, Virtua Fighter et al) ausgestattet.
Im 4. Stock finden sich schliesslich First-Person-Shooter und Bemani Games (Dance Dance Revolution et al).

Rambo™ Arcade Hier haben wir auch den neuesten Automaten von SEGA entdeckt. Da hat man doch tatsächlich die Rambo™ Kinofilme in einen entsprechenden Arcadeautomaten verpackt. Das Spieleprinzip entspricht dem altbekannten Time Crisis/House of the Dead "Shooter-on-Rails" System. Die Story folgt zwar den Kinofilmen, aber chronologisch ist das Ergebnis eher verwirrend: Zuerst befreit man Afghanistan von der sowjetischen Besatzung, wonach man im zweiten Level dann im Dschungel von Vietnam aufräumt.
Tja, ja, zu Zeiten des kalten Krieges waren die Feindbilder halt' noch simpel...

«I am your worst nightmare» - Rambo Arcade Game von Sega

Nicht ganz stilecht ist auch die Bewaffnung: Zwei Uzi-Lightguns stehen für die Spieler bereit, um die Rückprojektionsleinwand von "Bösewichtern" zu befreien.
Wir müssen zugeben, dass das Ganze zu zweit sogar ziemlich Spass macht - die zahlreichen Original-Filmausschnitte aus den Kinofilmen lassen ebenfalls so manchen Lacher aufkommen.

Noch ein Geheimtipp:
Gleich links neben der Hey! Arcade gibt es ein SEGA Gamecenter, bei dem sich ein Blick auf die Ufo-Catcher Maschinen meist lohnt. Oft findet man eine gute Gelegenheit für leichte Beute - besonders, wenn man grosse Stofftiere gewinnen möchte!

 

Hachiōji Diesmal haben wir uns den Toykoter Vorort Hachiōji (八王子) etwas näher angeschaut. Von Tokyo Shinjuku aus erreicht man die Endstation Hachiōji in etwa 40 Minuten mit den Nahverkehrszügen der Keio Line oder Chuo Line. Auch dort gibt es für jeden Geschmack etwas.

Hachiōji - Pia Twin Tower

Neben einem grossen Kaufhaus der Sogo-Kette, findet sich nebenan im Pia Twin Tower sogar ein Gamecenter auf mehreren Stockwerken. Sogar die grossen Online Game Installationen für bis zu acht Spieler finden dort Platz. Als Beispiel haben wir mal ein Foto von SEGA's «Champion Football» gemacht.

SEGA - Champion Football Online Arcade Game

Wer etwas sucht, findet sogar eine «Mobile Suit Gundam: Bonds of the Battlefield» Installation mit vier Kabinen.
Aber Videogames sind natürlich nicht alles, was es dort in der Umgebung zu finden gibt. Insbesondere weibliche Touristen werden den K-8 Store in Hachiōji zu schätzen wissen. Direkt über der Bahnstation der Keio Line gibt es auf zahlreichen Stockwerken aktuelle Mode zu guten Preisen.

Hachiōji - Aktuelle Mode im K-8 Multistore

Jetzt geht's erst mal 'rüber zur Tokyo GameShow...

 

...und danach haben wir uns für den zweiten Teil unseres Abenteuers nach Osaka begeben.

Permalink 11.10.2008



Comments

No comments yet.

Add Comment

* Required information
(never displayed)
 
1000
Captcha
Refresh
 
Enter code:
 
I have read and understand the privacy policy. *
 
I have read and agree to the terms and conditions. *
 
 
Powered by Commentics

Japan Travel

Noch mehr Reiseabanteuer 2008 -
Unterdessen in Japan... (Teil 1)

Wieder hat ein Premierminister in Japan nach wenigen Monaten aufgegeben und schon greift ein Nachfolger nach der Macht...

Schatten der
Vergangenheit
Eigentlich wollten wir dem schlechten Wetter und der drohenden Finanzkrise in Europa entfliehen. Aber selbst im fernen Japan sind wir vor politischen Verwicklungen nicht sicher. Nach gerade einmal 12 Monaten gibt Shogun Premierminister Yasuo Fukuda (福田 康夫) überraschend sein Amt auf. Wie der Zufall es will, hat auch Fukuda's Vorgänger nur ein knappes Jahr im Amt durchgehalten und dies obwohl Japan in der Zwischenzeit weder von Monstern aus dem All angegriffen wurde, noch die harten Auswirkungen der Finanzkrise zu spüren hatte. Bis zu den Neuwahlen im Herbst hat Taro Aso (麻生 太郎) die Amtsgeschäfte übernommen und gilt als wahrscheinlichster Nachfolger.
Kritiker halten allerdings den selbsterklärten Comic-Fan und Olympiateilnehmer von 1976, Taro Aso, für einen nationalistisch gestimmten Politiker, der auch schon mal harte Töne gegen Japan's Nachbarnationen anschlägt.
Irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass es sich bei der aktuellen Regierungskrise um eine Verschwörung handeln könnte. Leider haben wir diesmal keine Zeit dem japanischen Kaiserhaus zu helfen und nach den wahren Hintergründen der aktuellen Ereignisse zu recherchieren, hoho,...
Wir konzentrierten uns stattdessen auf unseren sorgfältig geplanten Rundreisetrip in den Süden. Bevor wir allerdings in Richtung Osaka und Hiroshima aufbrechen, schauen wir noch schnell einmal bei der diesjährigen Tokyo Gameshow vorbei.

Lest hier den ersten Teil unserer packenden Abenteuer 2008 in Japan mit dem bezeichnenden Titel «Unterdessen in Toyko...».

Permalink 05.10.2008


 

JAMMA Cabinet Projekte:

Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Treasure Chest"
Einzelanfertigung ab 2.400,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Red Dragon"
Einzelstück ab 2.000,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Kyoto"
Nicht verkäuflich!
Midway-style Arcade Cocktail Table with Neo Geo MV-4F Hardware Arcade Table "Neo Geo Cocktail"
Nicht verkäuflich!
 

Unsere Arcade Custom PCBs:

JAMMA Interface PCB (MAK, Supergun) für Selbstbauprojekte JAMMA Supergun/MAK PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
RGB nach NTSC Video Encoder PCB für Selbstbauprojekte RGB nach NTSC
Video Encoder PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Lötpunkten Controlpanel Adapter
21,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Schraubklemmen Controlpanel Adapter mit Schraubklemmen
25,- € (inkl. MwSt.)
Controlpanel Adapter mit Steckschuhen für Mikroschalter Controlpanel Adapter mit Steckschuhen
49,- € (inkl. MwSt.)
DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung
15,- € (inkl. MwSt.)
 

Bobby Bär's Flohmarkt:

Capcom I/O Converter, JVS nach JAMMA Capcom I/O Converter
JVS nach JAMMA
(gebraucht) 170,- €
Holzseitenteil-Rohlinge für das Yamaha 01V96 Digitalmischpult Holzseitenteil-Rohlinge
für Euer
Yamaha 01V96
Digitalmischpult
(neu) 149,- €
  
 

powered by: www.replica-watch.cn

 
 
ArcadiaBay