Kennedy Space Center

Kennedy Space Center, rocket garden, Florida, USA

Rocket Garden Für einen Besuch des Kennedy Space Centers sollte man sich einen Wochentag reservieren, also besser nicht am Wochenende dort vorbeischauen, wenn man es vermeiden kann. Gleich hitner dem Eingangsbereich befindet sich im sogenannten Rocket Garden eine Sammlung historischer Trägerraketen aus den Anfängen der bemannten (und unbemannten) US-Raumfahrt. Schrifttafeln geben Hintergrundinformationen zu den einzelnen Raketen.

Auf dem Gelände dahinter finden sich zahlreiche weitere Attraktionen: So kann man einige 3D Kurzfilme anschauen, einen grossen Souvenirshop besuchen und vom angrenzenden Busbahnhof einen Shuttlebus zu weiteren Attraktionen nehmen.

Unbedingt lohnenswert ist eine kurze Fahrt (15 min.) per Shuttlebus zu der neuen Ausstellungshalle für die restaurierte Saturn V Mondrakete. Die Saturn V Rakete lag vorher dort jahrzehntelang im Freien und begann bereits zu zerfallen, so dass man sich entschlossen hatte, die Rakete mit Ersatzteien zu restaurieren und eine Halle drumherum zu bauen, welche nun permanenten Schutz vor der Witterung bietet. Die Halle mit den angrenzenden Ausstellungsräumen ist nun den Mondmissionen gewidmet und bietet jede Menge Exponate zum Thema - von Mondgestein bis zu Modellen von Mondfähren und Versorgungsmodulen. Ein Souvenirshop mit Fokus auf die Mondmissionen rundet diese Ausstellung ab.

Kennedy Space Center, Saturn V, Florida, USA

Shuttle Atlantis Wieder zurück per Shuttlebus auf dem Hauptgelände des Kennedy Space Center deutet ein riesiger orangefarbener Treibstofftank mit zwei Booster Raketen den Weg zu einer weiteren, neuen Ausstellungshalle. Hier hat man das letzte aktive Space Shuttle Atlantis für die Öffentlichkeit ausgestellt.

Kennedy Space Center, Space Shuttle Atlantis, Florida, USA

Wir wollen nicht zu viel verraten, aber die Präsentation ist wirklich beeindruckend bis man das Shuttle Atlantis dann tatsächlich zum Anfassen nah sehen kann.

Kennedy Space Center, Space Shuttle Atlantis heat shield, Florida, USA

Launch Complex LC-39 Von Zeit zu Zeit bietet die NASA zusätzliche Touren an. Diese werden je nach Verfügbarkeit oft nur temporär angeboten und sind von der Anzahl der Teilnehmer streng limitiert. Die Up Close Launch Pad Tour ist so eine limitierte Tour.

Tipp: Man kann Tickets für eine solche Up Close Tour an den Infoschaltern im Eingangsbereich kaufen, falls noch verfügbar. Es kann sein, dass man am Schalter nach dem Reisepass gefragt wird - ansonsten erhät man u.U. kein Ticket - also Reisepass nicht vergessen!

Kennedy Space Center, launch complex LC-39, Florida, USA

Bei dieser Tour geht es per Bus in den Sperrbereich der Startrampen zum sog. Lauch Complex LC-39. Hierbei handelt es sich um eine ehemalige Shuttle Startrampe (Rampe 39), welche jetzt für die kommerzielle Raumfahrt nach den Vorgaben von Privatfirmen umgerüstet wird. Auf der Tour gibt es an zwei Stops die Gelegenheit, den Bus zu verlassen und jede Menge Fotos zu schiessen.

Kennedy Space Center, launch complex LC-39 flame trench Florida, USA

Am beeindruckensten ist der zweite Stop, der am sogenannten Flame Trench auf der Rückseite der Startrampe liegt. Hier werden die Flammen und heissen Abgase beim Start abgeleitet und die Vibrationen der Triebwerke durch einen künstlichen Wasserfall gedämpft.

Walt Disney World Orlando

Magic Kingdom main street, Walt Disney World, Florida, USA

Magic Kingdom Leider ist in verschiedenen Bundesstaaten der USA noch Spring Break und dementsprechend hoch sind die Besucherzahlen in den Vergnügungsparks. Besonders im Magic Kingdom sind enorme Menschenmassen unterwegs. Um die Wartezeiten zumindest an einigen Attraktionen gering zu halten, kann man auf Basis der eigenen Eintrittskarte an zahlreichen Online-Terminals sogenannte Fastpass Reservierungen vornehmen.

Epcot Center, Walt Disney World, Florida, USA

Achtung, jetzt wird etwas komplizierter: Bei Fastpass kann man für (meist drei) Attraktionen des Parks feste Uhrzeiten buchen, an denen man die Attraktionen ohne Wartezeit besuchen kann. Dies setzt natürlich voraus, dass entsprechende Zeitslots noch verfügbar sind. Wenn die eigenen Zeiten am Terminal bestätigt sind, dann kann man zum verabredeten Zeitpunkt den schnellen Fastpass Eingang vorbei an der normalen Warteschlange nehmen. Die eigene Eintrittskarte wird dort per NFC (near field communication) erkannt und somit ist sichergestellt, dass nur Besucher mit einer Fastpass Reservierung dort zum richtigen Zeitpunkt Zutritt haben.

Das System klappt ganz ordentlich und wir haben sogar eine Fahrt mit der Space Mountain Achterbahn per Fastpass gebucht.

Epcot Center, world showcase, Walt Disney World, Florida, USA

Epcot Center Etwas beschaulicher geht es im angrenzenden Epcot Center Park zu. Besonders angetan hat es uns der World Showcase. Rund um einen küstlichen See sind die wichtigsten (?) Länder der Erde als Miniaturausgabe modelliert. Aus der Ferne wirken die Silhoutten durchaus realistisch, so ist doch die typische, landesspezifische Architektur nachgebildet und auch einige wichtige Wahrzeichen der betreffenden Länder dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Epcot Center world showcase Germany, Walt Disney World, Florida, USA

Klar, dass es auch ein nachgebildetes Mini-Deutschland mit der Reduktion auf das wesentlichen Klischees gibt, d.h. mittelalterliche Altstadt, Ritter, Burgen, einen Souvenirladen mit Teddybären und einen Süßwarenshop von Werther's Echte.
Tipp: Unbedingt das Karamel Popcorn mit Milchschokolade ausprobieren!

Sand Key Beach

Sand Key Beach sunset, Florida, USA

Sunset Das wars mal wieder mit unserem Fotobericht unserer Highlights aus Florida. Aber damit nicht genug - wer Interesse hat, sollte unbedingt unseren kommenden Bericht von der Sun and Fun 2014 Flugshow in Lakeland, Florida abwarten. Demnächst hier in unserem Weblog.

Permalink 26.03.2014



Comments

No comments yet.

Add Comment

* Required information
(never displayed)
 
1000
Captcha
Refresh
 
Enter code:
 
I have read and understand the privacy policy. *
 
I have read and agree to the terms and conditions. *
 
 
Powered by Commentics


 

JAMMA Cabinet Projekte:

Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Treasure Chest"
Einzelanfertigung ab 2.400,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Red Dragon"
Einzelstück ab 2.000,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Kyoto"
Nicht verkäuflich!
Midway-style Arcade Cocktail Table with Neo Geo MV-4F Hardware Arcade Table "Neo Geo Cocktail"
Nicht verkäuflich!
 

Unsere Arcade Custom PCBs:

JAMMA Interface PCB (MAK, Supergun) für Selbstbauprojekte JAMMA Supergun/MAK PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
RGB nach NTSC Video Encoder PCB für Selbstbauprojekte RGB nach NTSC
Video Encoder PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Lötpunkten Controlpanel Adapter
21,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Schraubklemmen Controlpanel Adapter mit Schraubklemmen
25,- € (inkl. MwSt.)
Controlpanel Adapter mit Steckschuhen für Mikroschalter Controlpanel Adapter mit Steckschuhen
49,- € (inkl. MwSt.)
DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung
15,- € (inkl. MwSt.)
 

Bobby Bär's Flohmarkt:

Capcom I/O Converter, JVS nach JAMMA Capcom I/O Converter
JVS nach JAMMA
(gebraucht) 170,- €
Holzseitenteil-Rohlinge für das Yamaha 01V96 Digitalmischpult Holzseitenteil-Rohlinge
für Euer
Yamaha 01V96
Digitalmischpult
(neu) 149,- €
  
 

powered by: www.replica-watch.cn

 
 
ArcadiaBay