Alle Weblog Einträge zum Thema: Babymetal

Metal Babymetal

Japanischer Power-Metal mit dem Segen des Fuchsgottes? -
Metal Resistance von Babymetal

Babymetal - Metal Resistance (2016) (all rights reserved)

Kurzrezension Wer die japanische Band Baby Metal bereits kennt, kann diesen Artikel getrost überspringen.

Alle anderen die mutig genug sind für einen Stilmix aus Power Metal mit japanischen Idol-Pop Vocals dürfen selbstverständlich auf eigene Gefahr weiterlesen.

Damit den Vocals auch nicht die Luft ausgeht, haben die Macher der Band Baby Metal auch gleich ein komplettes Trio an japanischen Nachwuchssängerinnen als Frontfrau(en) engagiert. Die drei jungen Damen (Suzuka, Moa, Yui) liefern als selbsternannte Jüngerinnen des Fuchsgottes nicht nur den Gesang sondern auch - typisch japanisch - eine aufwendige Liveshow mit aufwendiger Tanzchoreographie. Wie sich das bereits zweite Album der Band mit dem Titel Metal Resistance (2016) unserer Meinung nach schlägt, lest Ihr hier in unserer Kurzrezension:

Vocals Die Vocal-Aufgaben sind klar verteilt - die beste Stimme und demzufolge die wichtigsten Solopassagen werden von Suzuka (kurz: Su) geliefert. Immer wenn ausdrucksstarke Textzeilen mit langen Noten beizusteuern sind, ist Suzuka die erste Wahl. Ihren beiden Kolleginnen (Moa und Yui) kommen oft als zweite Stimmen, Chor bzw. mit Scat-Effekten zum Einsatz. Ein gutes Beispiel für diese Rollenaufteilung der Vocals ist z.B. der Song KARATE.

Songwriting Bereits bei den ersten Takte des Titeltracks Road of Resistance werden sich Power Metal Veteranen verwundert die Augen reiben - na klar, das klingt wie ein Song der Band Dragonforce aus alten Zeiten. Kein Zufall: Wer gründlich recherchiert wird feststellen, daß Herman Li und Sam Totman (beides Mitgleider von Dragonforce) an der Produktion dieses Songs beteiligt waren. Und tatsächlich besitzt der Titelsong alle Attribute, welche man vor 10 Jahren bereits in Dragonforce-Songs wie Through The Fire and Flames bestaunen konnte, angefangen von den typischen unisono-Gitarrenriffs bis zum obligatorischen «Wooooo-ho-ho-hooo» Vocal-Chorus zwischen den Soloparts. Ähnliche Anleihen bei Dragonforce nimmt ebenfalls der Song Amore und verbindet diese mit herrlichen Ohrwurm-Melodien glasklarer japanischer Vocals.
Unglaublich - aber das Ergebnis ist so gut, daß man diesen Crossover selbst als langjähriger Dragonforce-Fan mal gehört haben muss.

Die obligatorische Ballade gibt es natürlich auch mit dem Titel No Rain. No Rainbow. In den 90er Jahren hätte ich so einen Song übrigens der japanischen Band GLAY zugeschrieben - sehr nett anzuhören. Zum Ende des Albums wird dann doch noch einmal bei den Klassikern des Power Metal abgeschaut: Die Songs Tales of The Destinies und THE ONE strotzen vor Anleihen diverser Dream Theater Songs - wer's nicht glaubt, einfach mal das Album Images and Words von Dream Theater anspielen.

Produktion Trotz Stilmix kommen keine Zweifel auf: Hier wurden jede Menge Register gezogen, damit das Album Metal Resistance so klingt, wie man dies von einem kommerziellen Produkt erwartet: Die Vocals sind bedarfsgerecht mit digitalem Kirchenhall im XXL-Format verbreitert um sie gegen das Gitarrengewitter durchzusetzen (Meta Taro). Statt progressivem Songaufbau wird auf die Wiederholung eingängiger Hooklines gesetzt und selbst die Ruhepausen ohne Gitarrenarbeit sind vorsorglich mit Drumsamples und analogen Synthesizerflächen zugekleistert (Amore). Trotz dieser kleinen Kritikpunkte ist die Produktion auf absolut hohem Niveau. Etwas Japan-typisch: Die oberen Mitten der CD sind im finalen Mix etwas überbetont. Hier hat man m.E. beim Mastering etwas mehr auf japanische Hörgewohnheiten abgezielt - man gewöhnt sich allerdings sehr schnell an dieses Hörbild.

Als Single wurde bereits der Track KARATE ausgekoppelt - den hochoffiziellen Videoclip dazu gibt's hier:

Fazit Metal Resistance ist ein hörenswerter Crossover aus Power Metal mit japanischen Pop Vocals. Die Produktion ist auf hohem internationalen Standard und einige Hooklines gehen schneller ins Ohr als einem lieb ist. Eingefleischten Fans der frühen Werke von Bands wie Dream Theater und Dragonforce werden einige Melodien und Songideen seltsam vertraut vorkommen, aber vielleicht sollten diese Fans erst recht einmal in Metal Resistance hineinhören.

Hier die Tracklist zu Metal Resistance (2016):

  1. Road of Resistance
  2. KARATE
  3. Awadama Fever
  4. YAVA!
  5. Amore
  6. Meta Taro
  7. From Dusk Till Dawn
  8. GJ!
  9. Sis.Anger
  10. No Rain. No Rainbow
  11. Tales of The Destinies
  12. THE ONE - English ver. -

Mehr Infos zur Band gibt es wie immer auf der offiziellen Website der Band Babymetal.

Anspieltipps: Amore, THE ONE und natürlich der Titelsong Road of Resistance.

Permalink & Kommentare 10.07.2016


 

JAMMA Cabinet Projekte:

Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Treasure Chest"
Einzelanfertigung ab 2.400,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Red Dragon"
Einzelstück ab 2.000,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Kyoto"
Nicht verkäuflich!
Midway-style Arcade Cocktail Table with Neo Geo MV-4F Hardware Arcade Table "Neo Geo Cocktail"
Nicht verkäuflich!
 

Unsere Arcade Custom PCBs:

JAMMA Interface PCB (MAK, Supergun) für Selbstbauprojekte JAMMA Supergun/MAK PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
RGB nach NTSC Video Encoder PCB für Selbstbauprojekte RGB nach NTSC
Video Encoder PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Lötpunkten Controlpanel Adapter
21,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Schraubklemmen Controlpanel Adapter mit Schraubklemmen
25,- € (inkl. MwSt.)
Controlpanel Adapter mit Steckschuhen für Mikroschalter Controlpanel Adapter mit Steckschuhen
49,- € (inkl. MwSt.)
DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung
15,- € (inkl. MwSt.)
 

Bobby Bär's Flohmarkt:

Capcom I/O Converter, JVS nach JAMMA Capcom I/O Converter
JVS nach JAMMA
(gebraucht) 170,- €
Holzseitenteil-Rohlinge für das Yamaha 01V96 Digitalmischpult Holzseitenteil-Rohlinge
für Euer
Yamaha 01V96
Digitalmischpult
(neu) 149,- €
  
 

powered by: www.replica-watch.cn

 
 
ArcadiaBay