Alle Weblog Einträge zum Thema: Money


Lifestyle Satire Money

Echt krass, Mann!
So 'ne Finanzkrise gab es doch vorher schon einmal?!?!

Geld hat keine Seele, nur 'ne Farbe!

Es war einmal Echt, ehrlich! Es war absolut reiner Zufall dass wir letztens den folgenden Artikel auf Wikipedia gefunden haben. Die Ähnlichkeiten zu aktuellen Ereignissen sind bestimmt rein zufällig. Los geht's mit ein paar Zitaten (und keinen Plagiaten, hehe):

Als der Generalkontrolleur der Finanzen Jacques Necker 1781 erstmals die Zahlen des französischen Staatsbudgets (Compte rendu) veröffentlichte, war dies als Befreiungsschlag zur Herstellung allgemeiner Reformbereitschaft in einer ansonsten ausweglosen Finanzkrise gemeint. Seine Amtsvorgänger hatten da bereits vergebliche Anläufe zur Stabilisierung der Staatsfinanzen unternommen. Neckers Zahlenwerk schockierte: Einnahmen von 503 Millionen Livres (Pfund) standen Ausgaben von 620 Millionen gegenüber, wovon allein die Hälfte auf Zins und Tilgung für die enorme Staatsverschuldung entfiel. Weitere 25 % verschlang das Militär, 19 % die Zivilverwaltung und ca. 6 % die königliche Hofhaltung. Dass für höfische Feste und Pensionszahlungen an Höflinge eine Summe von 36 Millionen Livres anfiel, wurde als besonders skandalös angesehen. (...)

Zu dem Schuldenberg erheblich beigetragen hatte die Beteiligung der französischen Krone am Unabhängigkeitskrieg der amerikanischen Kolonisten gegen das britische Mutterland. (...)

Die Hauptsteuerlast trugen die Bauern, die zusätzlich Abgaben an Grundherrn und Kirchensteuern aufzubringen hatten. Für die Steuereintreibung waren Steuerpächter zuständig, die gegen einen an die Krone abzuführenden Festbetrag die Abgaben bei den Steuerpflichtigen erhoben und dabei Überschüsse für sich behalten konnten – eine gleichsam institutionalisierte Einladung zum Missbrauch. (...)

Von ausschlaggebender Bedeutung als Reformbremse waren schließlich die Obersten Gerichtshöfe (Parlements), die den von der monarchischen Regierung erlassenen Gesetzen durch Einregistrierung Gültigkeit verleihen, Einwände erheben oder ihnen die Zustimmung verweigern konnten. Die Parlamente waren eine Domäne des Amtsadels (Noblesse de robe). Innerhalb ihres Standes waren die Amtsadligen Emporkömmlinge, die sich zumeist durch Ämterkauf den Adelsstatus erworben hatten. (...)

Zur Jahresmitte 1789 war Brot teurer als zu jedem anderen Zeitpunkt des 18. Jahrhunderts in Frankreich und kostete das Dreifache des Preises der besseren Jahre. Das bedeutete für den städtischen Handwerker, dass er etwa die Hälfte seines Einkommens allein für die Brotversorgung ausgeben musste. Jede Preissteigerung wirkte da existenzbedrohend und ließ die Nachfrage nach anderen Gütern des täglichen Bedarfs sinken. (...)

Ende der Zitate.

Den Rest dieser Gute-Nacht-Geschichte gibt es hier zu lesen auf Wikipedia - Die Französische Revolution.

Permalink 27.11.2011

Lifestyle Money

Wechselkurse

Die Kursentwicklung des japanischen Yen zum Euro

Der Wechselkurs
von Yen und Euro
Betrachten wir doch einmal den folgenden Chart: In den vergangenen 12 Monaten ist der japanische Yen im Verhältnis zum Euro um rund 15 Prozent gefallen. Die Stärke des Euro hat bereits eine ähnliche Dimension zum US Dollar erreicht. Aber zurück zum schwachen japanischen Yen und dessen Auswirkungen:
Wer aus dem Euroland kommt und demnächst nach Japan reist, der kann sich freuen - man bekommt einfach mehr für sein Geld. Ein einfaches Rechenbeispiel soll dies verdeutlichen:
Eine Sony PSP™ kostet offiziell 20.000 Yen in Japan. Beim aktuellen Wechselkurs sind dies aber nur noch rund 124,- Euro. Vor 12 Monaten musste man noch umgerechnet rund 150,- Euro hinlegen. Da steppt der Bär!

Vorsicht ist allerdings beim Kauf von importierten Waren in Japan geboten. Insbesondere bei westlichen Lebensmitteln und importierten Konsumgütern kann es teuer werden. Wer also plant, sich die neue Mercedes-Benz C-Klasse in Japan zu kaufen, wird beim gegenwärtigen Wechselkurs sein blaues Wunder erleben!

Permalink 27.04.2007

Lifestyle Money

Investment-Philosophien von Robert Kiyosaki:
«Why the Rich Get Richer»

Geld hat keine Seele, nur 'ne Farbe!

Geld ist eine
ernste Sache
und das nicht erst seit steigenden Preisen für Rohstoffe und Edelmetalle, eingefrorenen Immobilienfonds oder Solaraktien-Hype.
Wer den DotCom Boom der 90er miterlebt hat, wird verstehen was wir meinen: Glück hatten damals alle, die beim Knall am Ende der Party ihr Geld schon in Sicherheit gebracht hatten. Einige Journalisten konnte man noch Tage nach dem Crash in diversen Nachrichtensendern bestaunen, wie sie versuchten, die unvermeidbare Katastrophe als «leichte Korrektur» zu verkaufen, hmmm...
Alle Leser über 35 die damals im Markt investiert waren, haben sicher ihre ganz eigenen, individuellen Ansichten zu diesem Thema.

Aber genug mit der Vergangenheitsbewältigung - leider sind die Themen Geld und private Finanzplanung immer noch für viele tabu; die wenigsten wollen sich damit ernsthaft auseinander setzen - warum eigentlich? Hey Mann, es ist Euer Geld, okay?!?! Bobby der Bär findet, dass es nie zu spät ist, sich mal konstruktiv mit dem Thema «persönliche Finanzen» zu beschäftigen.

Keine Panik, Bobby der Bär«Nur realisierte Gewinne sind echte Gewinne!» das alte «Wall Street» VHS-Tape von 1987 (damals gab es nur Videokassetten, Kids!) könnt Ihr in der Abstellkammer lassen. Statt Gordon Gekko gibt es heutzutage ja das Internet. Zur Bewusstseinserweiterung sollten Leser mit guten Englischkenntnissen als Einstieg mal die Yahoo Financials (US) Kolumne «Why the Rich Get Richer» von Robert Kiyosaki lesen. Robert ist übrigens Autor des Bestsellers «Rich Dad, Poor Dad» und schreibt jeden Dienstag für Yahoo Financials. Man muss nicht jede von Roberts Ansichten teilen, aber viele Sachverhalte die er beschreibt, gehören zum Basiswissen eines jeden Hobby-Investors.

Investor oder nicht - wir wünschen allen unseren Lesern, dass ihr immer den Knall gegen Ende jeder Börsen-Boom-Party rechtzeitig hört!

Nostalgie-Trip!Unsere Generation ist damals mit Michael J. Fox Filmen aufgewachsen, aber der spielte gar nicht in «Wall Street» mit, na und!? Schaut' stattdessen mal «The Secret of My Success»; vertraut mir, der Film ist gut!

Der Schokoriegel «Twix» hiess in den 80er Jahren übrigens noch «Raider», murmel,..., blabla,...

Permalink 21.01.2006

Lifestyle Money

Börsenmärkte 2007 - Das Ende der Party?

«Geld hat keine Seele; nur eine Farbe...«

Vergleiche mit 1997 drängen sich mittlerweile auf, denn ähnlich wie vor 10 Jahren, rutschen die Kurse aktuell auf breiter Front ab. Ein interessantes historisches Detail am Rande: Ende der 90er dauerte das Drama der schleichenden Kursrückgänge und Rebounds übrigens rund drei Jahre. Im Jahr 2000 gab es dann kein Halten mehr und die Börsen verloren in einem einzigen Jahr durchschnittlich 49 Prozent...

...wird sich die Geschichte in 2007 wiederholen?

Wir hier bei paper-tiger.info geben grundsätzlich keine Ratschläge in Börsenangelegenheiten, aber selbst Plüschtiere werden ja wohl mal laut denken dürfen! (^_-)

Permalink 05.03.2007


 

JAMMA Cabinet Projekte:

Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Treasure Chest"
Einzelanfertigung ab 2.400,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Red Dragon"
Einzelstück ab 2.000,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Kyoto"
Nicht verkäuflich!
Midway-style Arcade Cocktail Table with Neo Geo MV-4F Hardware Arcade Table "Neo Geo Cocktail"
Nicht verkäuflich!
 

Unsere Arcade Custom PCBs:

JAMMA Interface PCB (MAK, Supergun) für Selbstbauprojekte JAMMA Supergun/MAK PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
RGB nach NTSC Video Encoder PCB für Selbstbauprojekte RGB nach NTSC
Video Encoder PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Lötpunkten Controlpanel Adapter
21,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Schraubklemmen Controlpanel Adapter mit Schraubklemmen
25,- € (inkl. MwSt.)
Controlpanel Adapter mit Steckschuhen für Mikroschalter Controlpanel Adapter mit Steckschuhen
49,- € (inkl. MwSt.)
DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung
15,- € (inkl. MwSt.)
 

Bobby Bär's Flohmarkt:

Capcom I/O Converter, JVS nach JAMMA Capcom I/O Converter
JVS nach JAMMA
(gebraucht) 170,- €
Holzseitenteil-Rohlinge für das Yamaha 01V96 Digitalmischpult Holzseitenteil-Rohlinge
für Euer
Yamaha 01V96
Digitalmischpult
(neu) 149,- €
  
 

powered by: www.replica-watch.cn

 
 
ArcadiaBay